Frauenpower on Tour

20180224_142707 (Medium)Die „steife Brise“ des Hamburger Nordwindes im Gesicht hielt uns Mütter der ASBH Münster nicht davon ab, die Sehenswürdigkeiten der Großstadt zu erkunden.

Nach Zugfahrt und Hotel-Check-in wärmten wir uns beim Gedankenaustausch in der altehrwürdigen Speicherstadt auf, bevor das „Deutsche Weltwunder Elbphilharmonie“ sich heroisch am Elbufer auftat.

„Die vielen Geschichten um den Bau und die Entstehung dieses Bauwerkes geraten schnell in Vergessenheit, wenn man den Sinn und die Verwendung einer solchen Kult(ur)-Stätte mit eigenen Augen (und Ohren) erlebt“, stellte Edeltraud Klaes fest.

Gut gestärkt mutete es im Anschluss bei „Heine“ ein wenig an wie in „ Hogwart‘s Kolonialwaren“  bei Harry Potter.

Voller Zufriedenheit und mit den besonderen Alltäglichkeiten kamen wir schnell auf einen gemütlichen Nenner beim Abendessen auf dem Feuerschiff „ City Sporthafen Hamburg – Vorsetzen“ im Ambiente alter Schiffstechnik.

Müde und mit viel „Hamburg-Erlebnis“ war es eine kurze Nacht, bevor nach einem ergiebigen Frühstück die Rundreise weiterging in die Miniatur Wunderwelten.

Das „Wasserschloss und Teekontor Sturm“ bot zum einen Zeit für die Mittagsstärkung sowie Platz für Souvenirs wie “die Milde Mathilde”, eine alte Hamburger Teesorte.

20180224_151310 (Medium)

Viel zu früh mussten wir uns mit der Bahn am Nachmittag wieder zurück auf den Weg nach Münster machen.

C.  Grahn

 

 

Jahresabschluss 2017

Die Entscheidung, den Jahresabschluss der AsbH Münster im Hotel am Wasserturm zu feiern, war für das Wohlfühlgefühl genau richtig. Mit der Hoffnung auf Gemütlichkeit und einen geselligen Nachmittag reisten die Teilnehmer an und feierten den „Jahresrückblick“.

Mathilde Grahn als Vorsitzende übernahm die Grußworte, in denen deutlich wurde, dass Gemeinschaft stark machen kann und man stolz sein kann auf das Erreichte.

Fortwährend, beharrlich und mit Durchhaltevermögen haben viele Familien die Hürden des vergangenen Jahres meistern müssen und können.

Die Kinder kamen durch eine Bastelaktion, geleitet von Melanie, voll auf ihre Kosten.
Das Improsationstheater, dirigiert von Tanja, brachte so manchen Lacher.
Für eine Brass-Einlage waren die Jagdhornbläser Bredenbeck eingeladen.

Mathilde Grahn, Edeltraud Klaes, Michaela Wissmann, Nadine Ritz und Lena Roters wurden bei der Vorstandswahl einstimmig wieder gewählt.IMG-20180202-WA0000 (Medium)

Worauf Mathilde Grahn meinte, wenn es in der Regierung auch so schnell gehen würde wie bei uns wäre das nicht schlecht.

„Der Ausblick auf die Ereignisse des Jahres 2018 lassen wieder ein spannendes Jahr erwarten“, resümierte Edeltraud Klaes und lud die Teilnehmer ein, weiterhin stark zu sein und besonnen an die Entscheidungen, die kommenden werden, heranzugehen.